Startseite > Chefökonom > Aufsteiger-Check: Indien überrascht mit robustem Wachstum

Aufsteiger-Check: Indien überrascht mit robustem Wachstum

2. Juni 2009

Indiens starke Wachstumszahlen aus dem ersten Quartal hellen die Aussichten für den weiteren Jahresverlauf deutlich auf. Vor allem die Dynamik im wichtigen Dienstleistungssektor verbreitet Hoffnung. Viele Volkswirte revidieren nun ihre Prognosen wieder nach oben.

 

 
*

Das indische Bruttoinlandsprodukt ist im ersten Quartal 2009 um 5,8 Prozent auf Jahressicht gewachsen. Das Vorquartal wurde zudem von 5,3 Prozent auf 5,8 Prozent nach oben revidiert. Der durch die Konjunkturmaßnahmen getriebene Staatskonsum haben dabei ebenso geholfen wie das Wachstum bei den Dienstleistungen. So konnte die Schrumpfung im verarbeitenden Gewerbe abgefedert werden.

Das staatliche Konjunkturprogramm wird offenbar schneller umgesetzt, als viele Experten erwartet haben. Vor allem die sozialen Dienstleistungen wuchsen – um 12,5 Prozent auf Jahressicht. Hier lag ein Schwerpunkt der indischen Konjunkturmaßnahmen. Insgesamt war die Dynamik in Indiens wichtigem Service-Sektor beachtlich. Auch Finanzdienstleistungen legten deutlich zu, um 9,5 Prozent zum Vorjahr.

Anders dagegen die Lage in der Industrie: Der Einbruch des Welthandels ging hier auch an Indien nicht spurlos vorüber. Die Wirtschaftsleistung in der Industrie ist im ersten Quartal um 1,4 gegenüber dem Vorjahr gesunken.

Die größten Risiken für die kommenden Quartale liegen nun bei den sinkenden Investitionen und der steigenden Arbeitslosigkeit. Die Industriefirmen passen ihre Kapazitäten der neuen Lage an. Die Entlassungen, speziell bei den Exportfirmen, könnten die wichtige Binnennachfrage dämpfen. Zudem ist der Spielraum für weitere Konjunkturmaßnahmen beschränkt.

Im Aufsteiger-Check beleuchten wir jeden Dienstag die aktuelle Lage in den großen Schwellenländern China, Russland, Indien und Brasilien.

About these ads
Schlagworte:
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 117 Followern an