Startseite > Chefökonom > …Währungsreserven

…Währungsreserven

30. Oktober 2009

China verfügt über die höchsten Währungsreserven der Welt. Im September kletterten sie auf 2,3 Billionen Dollar. Was Währungsreserven sind und welche Rolle sie für eine Volkswirtschaft spielen.

Währungsreserven dienen in erster Linie dazu, Defizite in der Zahlungsbilanz eines Landes auszugleichen. Dies ist der Fall, wenn mehr Geld ins Ausland fließt als ins Inland. Ist der Saldo hingegen positiv, etwa aufgrund großer Exportüberschüsse, wachsen die Währungsreserven. Außerdem sichern Währungsreserven die internationale Zahlungsfähigkeit eines Landes. Meistens werden sie von einer zentralen Notenbank verwaltet.

Entscheidend ist, dass Währungsreserven kurzfristig verfügbar sind, um an das Ausland zu zahlen oder an den Devisenmärkten durch Währungsverkäufe zu intervenieren. Zu den offiziellen Währungsreserven zählen jedoch nicht nur fremde Währungen, sondern auch Gold, Reserveaktiva beim Internationalen Währungsfonds (IWF) und Sonderziehungsrechte. Letztere können bei Zahlungsbilanzproblemen über den IWF jederzeit in die Währung eines anderen Teilnehmerlandes umgetauscht werden.

In Europa verwalten die nationalen Notenbanken ihre Devisenreserven nicht mehr alleine. Mit der dritten Stufe der Europäischen Wirtschaftsunion haben sie Währungsreserven im Wert von knapp 40 Milliarden Euro auf die EZB übertragen. Die Deutsche Bundesbank hat dazu 12,2 Milliarden Euro beigesteuert.

Zwar können die Notenbanken ihre Reserven weiterhin in Eigenregie verwalten. Ab einer bestimmten Größenordnung muss die EZB aber entsprechenden Geschäften zustimmen. Schließlich soll die gemeinsame Geld- und Wechselkurspolitik einheitlich bleiben. Im August 2009 beliefen sich die Währungsreserven des Euroraums auf über 386 Milliarden Euro, davon allein in Deutschland auf rund 105 Milliarden Euro.

In den Devisenreserven sind vor allem die Währungen großer Wirtschaftsnationen vertreten. Der US-Dollar gilt daher als die beliebteste internationale Reservewährung. In den letzten Monaten hat der Dollar allerdings stark unter der in den USA ausgelösten Finanz- und Weltwirtschaftskrise gelitten. Dies belastet auch den Wert der chinesischen Devisenreserven.

Sagen Sie, dass Währungsreserven die Zahlungsfähigkeit eines Landes sichern, ihr Wert allerdings wegen Wechselkursrisiken schwankt.

About these ads
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 120 Followern an