Startseite > Out of Wirtschaftsdienst > Wirtschaftsdienst exklusiv – Mittelschicht zwischen Abstiegsängsten und hoher Belastung

Wirtschaftsdienst exklusiv – Mittelschicht zwischen Abstiegsängsten und hoher Belastung

18. August 2011

Vielfach beschworen als Rückgrat der Gesellschaft ist die Mittelschicht seit jeher auch Adressat vollmundiger Wahlversprechen: Ständige Abstiegsängste sowie die Verheißung eines sozialen Aufstiegs machen sie dabei zur idealen Projektionsfläche markiger Slogans. Eine tatsächliche Bestandsaufnahme, belastbarere Definitionen sowie die Richtigstellungen verbreiteter Mittelschichts-Mythen formulieren die Autoren des aktuellen Zeitgesprächs.

In Zeiten globaler (Arbeits-)Märkte muss sich auch das Selbstverständnis der Mittelschicht anpassen, argumentiert Dr. Berthold Vogel, Professor an der Universität Göttingen. Dabei sieht sich das typisch mittelständische Sicherheitsbedürfnis zusehends dem Phänomen der Verbindlichkeitsverweigerung des modernen Arbeitsmarktes gegenüber.

Dr. Gert G. Wagner, Professor an der TU Berlin, gibt eine Übersicht über die gängigsten Definitionen des Begriffs Mittelschicht und verweist dabei auf die Schwierigkeit, eine genaue Trennlinie zu Ober- und Unterschicht zu ziehen.

Unter Politikern ein beliebtes Thema ist die Bedrohung oder auch das Schrumpfen der Mittelschicht. Während Dr. Dominik H. Ernste, Professor an der Fachhochschule Köln, und Theresa Eyerund, Mitarbeiterin am Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW Köln), mit Mythen und Missverständnissen aufräumen, analysiert Dr. Martin Werding, Professor an der Universität Bochum, welche messbaren Probleme und Bedrohungen auf mittlere Gehälter tatsächlich einwirken.

Ohne das Steueraufkommen der Mittelschicht würde dem deutschen Fiskus schnell das Geld ausgehen. Mit seinen Regelungen zu Steuerfreibeträgen und Spitzensteuersätzen befördert der deutsche Staat jedoch eine erhebliche Umverteilung. Zu wessen Gunsten und Ungunsten dies geschieht, erläutert Volker Stern, Vorstand des Karl-Bräuer-Instituts des Bundes der Steuerzahler in Berlin.

Den Text finden Sie hier.

Und hier geht es zur Quelle.

 

About these ads
Schlagworte:
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 119 Followern an