David Milleker: Devisenreserven und wirtschaftspolitischer Handlungsspielraum: Anmerkungen zu einem gängigen Missverständnis

Mit Blick auf die jüngsten Verwerfungen innerhalb einiger Schwellen- und Entwicklungsländer geistert in letzter Zeit ein Missverständnis durch die Welt. Sätze wie der folgende aus einem Artikel in der FAZ sind dafür exemplarisch: „Zu groß sind die Devisenreserven, die zum Beispiel China im Notfall einsetzen kann, um die Konjunktur zu stützen.“

Weiterlesen…

Konjunktursignale der nächsten Tage

Nach der turbulenten Achterbahnfahrt an den Börsen in dieser Woche sendet China mit dem offiziellen Einkaufsmanagerindex ein leicht positives Signal für die wirtschaftlichen Akteure. Mit dem Zinsentscheid der EZB am Donnerstag werden auch die Stabsprojektion der EZB veröffentlicht, hier erwarten wir eine Anpassung der Preisprognose nach unten. Die Datenwoche wird am Freitag mit dem Arbeitsmarktbericht aus den USA abgeschlossen, für die Fed ein herausragender Indikator für den Zinsentscheid im September.

Die wichtigsten weltwirtschaftlichen Indikatoren der kommenden Tage lesen Sie hier: 2015-08-28 Wochenvorschau Weiterlesen…

Frickes Welt – Von wegen faul

Sind die Europäer doch zu verschieden, um sich eine Währung zu teilen? Passen die Schotten einfach nicht zu den Briten – und die Briten nicht zum Nicht-Briten-Europa? Und die Katalanen nicht zu den anderen Spaniern? Und die Bayern, na ja. Es scheint im Zeitgeist zu liegen, auf all das eher negativ zu antworten – Tendenz zum Exit mit wechselnden Anfangsbuchstaben: Grexit, Brexit oder Katexit. Dabei ist die große Frage, ob die Menschen wirklich nicht zueinander passen. Ob die kulturellen Hürden so hoch sind, dass sich gemeinsam schlecht wirtschaften lässt.

Weiterlesen…

Konjunktursignale der nächsten Tage

Diese Woche stehen Daten aus Euroland im Vordergrund. Der deutsche ifo Geschäftsklimaindex dürfte im August ebenso wie das Economic Sentiment für Euroland leicht zurückgegangen sein Die wichtigsten weltwirtschaftlichen Indikatoren der kommenden Tage lesen Sie hier: 2015-08-21 Wochenvorschau Weiterlesen…

Fabian Fritzsche: Die unbemerkte Schwäche der deutschen Industrie

19. August 2015 Kommentare aus

Aktuell vergeht kaum ein Tag ohne positive Meldungen aus der deutschen Wirtschaft. Die Arbeitslosenquote liegt anhaltend auf einem Rekordtief, die Einzelhandelsumsätze erklimmen neue Höchststände, die Exporte klettern trotz Russland-Sanktionen und Wachstumsschwäche in China und die Wirtschaftsstimmung ist gemäß ifo- und ZEW-Index sehr gut. Die Situation ist so hervorragend, dass vor zu viel gefährlicher Selbstzufriedenheit gewarnt wird. Weiterlesen…

Konjunktursignale der nächsten Tage

15. August 2015 Kommentare aus

Diese Woche steht Japan mit den BIP-Daten für das zweite Quartal im Vordergrund. Das japanische BIP dürfte spürbar geschrumpft sein. Darüber hinaus wird die US-Inflationsrate für den Juli veröffentlicht. Die wichtigsten weltwirtschaftlichen Indikatoren der kommenden Tage lesen Sie hier: 2015-08-14 Wochenvorschau Weiterlesen…

David Milleker: Wie „klassisch“ sind die Arbeitsmärkte in den USA und Großbritannien?

8. August 2015 Kommentare aus

Ein gemeinsames Merkmal der Arbeitsmärkte in den USA und Großbritannien seit 2009 waren sehr schwache Lohnsteigerungen in Kombination mit einer sehr schwachen Entwicklung der Arbeitsproduktivität. Eine schwache Arbeitsproduktivitätsentwicklung heißt dass bezogen auf das Wirtschaftswachstum sehr viele neue Stellen geschaffen wurden.

Weiterlesen…

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 125 Followern an