Frickes Welt – Neustart nach 100 Tagen

Seit hundert Tagen ist die griechische Regierung aus Linken und Rechten im Amt. In dieser Zeit haben wir viel gelernt. Darüber, wie wichtig es ist, in der Euro-Gruppe eine Krawatte zu tragen; über genervte Regierungsbeamte, fehlende Reformlisten, ablaufende Rückzahlungsfristen und angeblich hochgeheime Vorbereitungen für einen Tag X. Nur eins haben wir nicht gelernt: Was die Griechen jetzt tun müssten, um möglichst schnell aus der Krise zu kommen – außer alte Vereinbarungen abzuarbeiten.

Weiterlesen…

Konjunktursignale der nächsten Tage

Ob ein Referendum über den Austritt des Vereinigten Königreichs auf die Tagesordnung der europäischen Politik gesetzt werden muss, entscheidet sich am Donnerstag bei den Unterhauswahlen. Einen Tag später erhalten wir mit den deutschen Produktionsdaten die letzten Indikatoren, die zur Schätzung des Bruttoinlandsprodukts im ersten Quartal notwendig sind. Am gleichen Tag kann der US-Arbeitsmarktbericht Hinweise darauf geben, ob die Zinserhöhung schon unmittelbar vor der Türe steht.

Die wichtigsten weltwirtschaftlichen Indikatoren der kommenden Tage lesen Sie hier: 2015-05-01 Wochenvorschau Weiterlesen…

Konjunktursignale der nächsten Tage

Eine US-Woche steht an: Mit den Bruttoinlandsproduktdaten und dem Zinsentscheid der US-Notenbank markiert der Mittwoch den Höhepunkt der Woche. Den Ausklang bilden die Inflationsdaten aus der Eurozone am Donnerstag. Die wichtigsten weltwirtschaftlichen Indikatoren der kommenden Tage lesen Sie hier: 2015-04-24 Wochenvorschau Weiterlesen…

Herr Schäuble und seine Gefühlsversteher

23. April 2015 2 Kommentare

Eins sollten wir nach dieser aufregenden Woche jetzt doch auch einmal festhalten: es ist schon etwas bewegend zu spüren, mit wie viel Empathie sich mancher Kollege in die schwierige Seelenlage von Wolfgang Schäuble versetzt. Nein, im Ernst. Da wurde uns schon vorab berichtet, dass sich unser Finanzminister auf der Jahrestagung des IWF auf “Vorhaltungen gefasst” machen muss. Und dass sich die Regierung auf “erhebliche Diskussionen” (Quelle: “ein deutscher Regierungsbeamter”) einstellt. Da erfahren wir nachrichtlich nüchtern, dass es einen “Angriff auf den Musterschüler” geben werde, wie eine größere deutsche Wirtschaftszeitung feststellt. Weiterlesen…

Konjunktursignale der nächsten Tage

Nach den schwachen chinesischen Bruttoinlandsproduktdaten vom ersten Quartal richtet sich nun der Blick nach vorne: Der HBC-Einkaufsmanagerindex für April wird am Donnerstag veröffentlicht. Am Freitagvormittag wird sich zeigen, ob die Unternehmensstimmung in Deutschland weiter nach oben strebt. Später am Tag werden die US-Auftragseingänge für langlebige Güter veröffentlicht, die sich nur langsam von den Witterungskapriolen und dem Hafenarbeiterstreik erholen.

Die wichtigsten weltwirtschaftlichen Indikatoren der kommenden Tage lesen Sie hier: 2015-04-17 Wochenvorschau Weiterlesen…

Fabian Fritzsche: Prozyklische Ratgeber

Wie erwartet haben die Wirtschaftsforschungsinstitute im ihrem Frühjahresgutachten die Prognose für das deutsche Wirtschaftswachstum für das laufende als auch das kommende Jahr deutlich nach oben angehoben. Angesichts des gesunkenen Ölpreises und der Euro-Abwertung war dies ebenso wenig eine Überraschung wie die erneuerte Kritik am Mindestlohn, der Mütterrente und der Rente mit 63. Weiterlesen…

Frickes Welt – Abschied vom Wunder-Markt

17. April 2015 6 Kommentare

In Kürze wird es acht Jahre her sein, dass im Frühsommer 2007 die Jahrhundert-Finanzkrise ihren Lauf nahm. Noch immer scheint umstritten, welche große Lehre aus dem großen Debakel zu ziehen ist. Nur eins wird zunehmend klar: dass das simple alte Leitmotiv nicht mehr zieht, wonach es für alle Leiden ein Pauschalrezept gibt – den Markt. So wie es das Gros der Wirtschaftsweisen über Jahrzehnte gepredigt hat.

Weiterlesen…

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 122 Followern an