Archive

Autor-Archiv

Ökonomen-Umfrage 2015 – Neues Denken (alle Ergebnisse Teil 4)

Immerhin fast die Hälfte der deutschen Ökonomen räumt ein, dass die eigene Zunft in der Legitimationskrise steckt. Die meisten stimmen zu, dass die Wirtschaftswissenschaft sich stärker für andere Disziplinen öffnen sollte, mehr Psychologie wagen. Diese und andere Antworten auf die große Ökonomenumfrage der vergangenen Wochen – im vierten und letzten Teil des Ergebnisüberblicks in Grafiken. Hier. Weiterlesen…

Ökonomen-Umfrage 2015 – Strukturprobleme (alle Ergebnisse Teil 3)

Deutschlands Ökonomen zeigen mehr Verständnis für die US-amerikanische Kritik an den großen hiesigen Exportüberschüssen, als man denken würde. Eines der überraschenden Ergebnisse aus Teil 3 der großen Umfrage unter Deutschlands Ökonomen. Hier sind alle Ergebnisse aus diesem dritten von vier Teilen der Befragung im Überblick. Weiterlesen…

Ökonomen-Umfrage 2015 – Sinn über allen

23. Juni 2015 1 Kommentar

Welcher deutsche Ökonom hat den größten Einfluss auf die Wirtschaftspolitik im Lande? Auf den ersten Blick wirkt nachvollziehbar, was immerhin ein Drittel der Ökonomen in der Umfrage der vergangenen Wochen auf diese Frage geantwortet haben: Hans-Werner Sinn. Irgendwie. Manchmal mit, manchmal ohne Bindestrich. Meist mit zwei “n”, gelegentlich aber auch schon einmal mit einem. Auch mal mit ganz neuem Vornamen. Sehr oft auch  mit dem Beisatz: Sinn, leider. Egal. Sinn halt. Allpräsent.
Weiterlesen…

Ökonomen-Umfrage 2015 – Was die Experten über Geld- und Finanzpolitik denken (alle Ergebnisse Teil 2)

In Teil 2 der großen Ökonomen-Umfrage wurden die Teilnehmer gefragt, welche Geld- und Finanzpolitik sie empfehlen, was sie von der Schuldenbremse halten oder über die Rolle der Notenbanken im Kampf gegen die Krise denken. Hier sind alle Ergebnisse dieses Teils der Umfrage im Überblick. Weiterlesen…

Ökonomen-Umfrage 2015 – Akademisches Selbstverständnis (alle Ergebnisse)

In Teil eins der dritten großen Umfrage unter Deutschlands Ökonomen wurden in den vergangenen Wochen vor allem Fragen zum akademischen Selbstverständnis gestellt – zur eigenen Rolle, den Methoden, der Bereitschaft, in die Politik zu gehen. Hier lesen Sie alle Ergebnisse in Grafiken. Weiterlesen…

Ökonomen-Umfrage 2015 – Sieben populäre Irrtümer

Ökonomen sind gegen Mindeslöhne, für die AfD und gegen die Energiewende. Wirklich? In Teil zwei der Auswertung zur großen Umfrage unter Deutschlands Ökonomen haben wir sieben populäre Ideen und die Realität beschrieben. Dass die AfD (auch) bei Ökonomen nicht einmal in den Bundestag käme. Dass es eine Mehrheit gibt, die Mindestlöhne grundsätzlich sinnvoll finden. Oder dass die meisten befragten Wirtschaftswissenschaftler in der Energiewende gar keinen Grund sehen, die deutsche Wettbewerbsfähigkeit gefährdet zu sehen. Na, sowas. Zu lesen in der Süddeutschen Zeitung an diesem Montag – und hier.

Große Ökonomen-Umfrage 2015 – Amerika im Sinn

20. Juni 2015 Kommentare aus

Gut eintausend Wirtschaftswissenschaftler haben in den vergangenen Wochen an der dritten großen Umfrage unter Deutschlands Ökonomen teilgenommen. Heute startet die Auswertung in der Süddeutschen Zeitung. Zum Auftakt: Deutschlands Experten werden amerikanischer. Hier.

Die nächsten Folgen der Auswertung erscheinen in der SZ in den nächsten Tagen. Am Montag: Klischee und Wirklichkeit – was die Ökonomen von Mindestlohn, AfD, Agenda 2010 und Energiewende wirklich denken. Am Dienstag: wer ist der Größte unter Deutschlands Ökonomen? – und: wie die Experten künftige Finanzkrisen verhindern wollen. Am Mittwoch: welche Lehren die Ökonomen für sich aus der großen Finanzkrise ziehen, die sie selbst in eine tiefe Legitimitätskrise gestürzt hat.

Die kompletten Ergebnisse der Umfrage in Grafiken in den nächsten Tagen dann hier im WirtschaftsWunder.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 125 Followern an