Archiv

Autor-Archiv

Prognostiker des Jahres 2014

Wer hat das Jahr 2014 konjunkturell am besten vorausgesagt? Gar nicht so einfach zu sagen – zumindest auf den ersten Blick. Immerhin ein gutes Dutzend Konjunkturexperten prognostizieren schon Ende 2013 ziemlich exakt, dass die deutsche Wirtschaft dieses Jahr um rund 1,5 Prozent wachsen würde. Wer die beste Prognose abgab, und wo die anderen landeten, ist diesen Freitag ausführlich in der Süddeutschen Zeitung zu lesen – und die wichtigsten Ergebnisse in Kürze ab Freitag früh hier.

Wer leidet unter dem Klimaeifer?

Die Bundeszentrale für Politische Bildung hat gerade ein Euro-Krisen-Online-Dossier veröffentlicht, in dem sich zu jeder großen Streitfrage zwei Experten äußern. Über die Frage, wie und wann eine ehrgeizige Klimapolitik der Wirtschaft schadet, habe ich dabei mit dem Wettbewerbsökonomen Justus Haucap gestritten (wobei man sagen muss, dass wir jetzt nicht wirklich so fundamental unterschiedlicher Meinung waren). Zu lesen hier.

Achtung, Ihnen kommen Wirtschaftsweise entgegen

21. November 2014 2 Kommentare

Der Sachverstand ist jetzt schon ein bisschen eingeschnappt. Da hatten die weisen Wirtschaftsprofessoren vergangene Woche erklärt, dass die Regierung mit ihren Mindestlöhnen und 63er-Renten Schuld am konjunkturellen Abschwung seien, schon gab es von Mutti trocken Kontra: wie das denn sein könne, wo es den Mindestlohn noch gar nicht gebe. Jetzt sind die Wirtschaftsexperten beleidigt. Natürlich gebe es Ankündigungseffekte in der Wirtschaft, konterte Clemens Fuest, zwar selbst nicht im Sachverständigenrat, aber die Berufsehre sozusagen retten wollend. Das sei ja “gesunder Menschenverstand”. Rums. Weiterlesen…

Riches-Flores – Germany’s downturn

19. Oktober 2014 Kommentare aus

In Deutschland haben die jüngsten konjunkturellen Warnsignale eine hoch emotionale Suche nach den Ursachen ausgelöst. Etwas nüchterner, dafür skeptischer fällt das Urteil in der Regel jenseits der Grenzen aus. Was hinter den Warnsignalen steckt – eine kurze Analyse von Véronique Riches-Flores: RF German Downturn Oct14

 

 

Abschwung aus Überzeugung

10. Oktober 2014 1 Kommentar

Unsere Konjunkturauguren beweisen Mut zur Lücke. Wenn die Wirtschaft seit ein paar Monaten so unverhofft schlecht laufe, liege das am “Gegenwind von der Wirtschaftspolitik”, an Mindestlohngesetzen und Rente mit 63 für Langzeiteinzahler. So haben die führenden Wirtschaftsforschungsinstitute es gestern in die medialen Lautsprecher eingegeben. Kleiner Haken: So richtig belegen können sie das nicht. Sucht man nach einigermaßen soliden Beweisen für die steile These, stößt man im vorgelegten Herbstgutachten auf das eine oder andere Mutmaßen und im Grunde keinen solchen. Lücke halt. Weiterlesen…

Exporthit Bröckelstaat

26. September 2014 1 Kommentar

Die aktuelle Kollektivaufregung über Deutschlands Infrastrukturnot (Stichwort Bröckelstaat) hat ein bisschen etwas von pathologischem Lernen – nur ohne Lernen. Es ist ja nicht so fernliegend, die Not als Folge irrer Stabilitätspaktwut und heilloser Kürzungen der Schröder- und Agenda-Jahre einzustufen. Statt jetzt aber die Glaubenssätze zu überprüfen und die Strategie zu ändern, wird letztere wie ein heiliger Gral gehütet – und, schlimmer noch, anderen Regierungen von unserer bitter-smarten Kanzlerin wie unbekümmert aufgedrängt. Mit ebenso absehbar dramatischen Folgen. Irre. Weiterlesen…

Gefühlte ökonomische Einigkeit

11. September 2014 Kommentare aus

Wenn Deutschlands Ökonomen sich zu ihrer Jahrestagung treffen, schwingt immer auch so ein ordentliches Stück Wir-Gefühl mit. Dann wird von “uns” Ökonomen geredet, die von wahlweise “der Politik” oder “den Medien” nicht verstanden werden. Dann wirkt die Welt eigentlich einfach, und sie wäre es auch, wenn, ja wenn man nur endlich auf die vereinigten Ökonomen hören würde. Das war diese Woche nicht anders, als sich die Mitglieder des ehrwürdigen Vereins für Socialpolitik in Hamburg zum Klassentreffen anno 2014 versammelten – und auf einem bemerkenswerten Podium hochrangig über die Gründe für sinkende Arbeitslosigkeit, den Mindestlohn und die deshalb bald eigentlich wieder steigen müssende Arbeitslosigkeit debattierten. Mit einem kleinen Haken. Weiterlesen…

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 120 Followern an