Archiv

Autor-Archiv

Ein Blick auf Deutschlands schwere Investitionsrezession

12. Dezember 2012 2 Kommentare

In den meisten realen Makrodaten hat sich der konjunkturelle Abschwung in Deutschland bislang ja nur unscharf gespiegelt. Das BIP legte selbst im Herbst leicht zu, gleiches gilt für Konsum und Exporte. Erst fürs Jahresende befürchten die meisten Auguren ein gesamtwirtschaftliches Minus. Dabei überdeckt die nackte BIP-Zahl den teils rasanten Absturz, der vor allem die deutschen Unternehmen in arge Nöte bringt: Seit Herbst vergangenen Jahres sind die Investitionen in neue Anlagen und Maschinen bis heute um satte 12 Prozent gesunken. Weiterlesen…

Vereintes deutsches Ökonomenland

13. September 2012 6 Kommentare

Deutschlands Ökonomen können es nicht lassen: Nach zwei umstrittenen und teils gegensätzlichen Stellungnahmen zu einer europäischen Bankenunion wollen die beiden Lager nun einen gemeinsamen Aufruf veröffentlichen. Bis Freitag läuft die Abstimmung, zu der alle deutschen Wirtschaftsprofessoren aufgerufen sind. Nach FTD-Informationen unterzeichneten bis gestern 161 Ökonomen, fünf stimmten dagegen. Weiterlesen…

Jahrestagung des VfS 2012 – Exportschlager Hartz-Reformen

12. September 2012 1 Kommentar

Aller Störfeuer zum Trotz traten Deutschlands Ökonomen in Göttingen ziemlich selbstbewusst auf. VfS-Chef Michael Burda sieht in Schröders Arbeitsmarktreformen eine Blaupause für die Euro-Südländer – selbst wenn das die Rezession von Wirtschaft und Arbeitsmärkten dort erstmal verschärfen dürfte. Weiterlesen…

Jahrestagung des VfS 2012: „Auch Wissenschaftler sind politische Menschen“

11. September 2012 Kommentare aus

Der St. Gallener Ökonom Gebhard Kirchgässner hat die eigene Zunft beim Thema Politikberatung in die Pflicht genommen. Im Rahmen der Thünen-Vorlesung, die er Montagabend hielt, konnte er sich ein paar spitze Bemerkungen nicht verkneifen: Es sei höchst inkonsistent, wenn Ökonomen in ihrer Arbeit ständig unterstellten, dass alle Menschen nur Geld und Einfluss zu maximieren versuchten – und gleichzeitig angenommen würde, dass Wirtschaftsberater selbst aber altruistisch seien. Weiterlesen…

Rürup geißelt “niedergangsverliebte Wirtschaftsjournalisten”

24. August 2012 1 Kommentar

Bert Rürup, früher Chef des Sachverständigenrats – heute Berater, hat sich in dieser Woche ebenfalls dem deutschen Außenüberschuss gewidmet. Herausgekommen ist ein Text, bei dem nicht so recht klar wird, auf welcher Seite der Autor steht.

Weiterlesen…

Euro-Krise – holt die EZB nun zum großen Schlag aus?

19. August 2012 7 Kommentare

Wenn es stimmt, dass die EZB Zinsobergrenzen für Anleihen angeschlagener Euro-Staaten festsetzen will, könnte das den Anfang vom Ende einiger akuter Probleme im Währungsraum bedeuten. Die Wahrscheinlichkeit, dass der Euro überlebt, dürfte mit einem Schlag beträchtlich steigen. Denn Länder wie Spanien und Italien würden Zeit gewinnen, ihre Reformen durchzuführen.  Weiterlesen…

Europäische Wirtschaftsexperten legen Krisenplan vor

Gleich 17 renommierte europäische  Wirtschaftswissenschaftler haben der Politik in einem gemeinsamen Arbeitspapier einen möglichen Weg aus der Euro-Krise aufgezeigt. Dabei kommt dem Vorschlag des deutschen Sachverständigenrats für einen temporären Schuldentilgungsfonds eine gewichtige Rolle zu. „Es braucht von deutscher Seite größere Anstrengungen, um die hohen Refinanzierungskosten für Länder wie Spanien und Italien zu senken“, sagte Lars Feld, Mitglied im Sachverständigenrat der Bundesregierung und Mitautor des Berichts, der FTD. Weiterlesen…

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 120 Followern an