Archive

Archive for the ‘Gästeblock’ Category

Fabian Fritzsche: Die unbemerkte Schwäche der deutschen Industrie

Aktuell vergeht kaum ein Tag ohne positive Meldungen aus der deutschen Wirtschaft. Die Arbeitslosenquote liegt anhaltend auf einem Rekordtief, die Einzelhandelsumsätze erklimmen neue Höchststände, die Exporte klettern trotz Russland-Sanktionen und Wachstumsschwäche in China und die Wirtschaftsstimmung ist gemäß ifo- und ZEW-Index sehr gut. Die Situation ist so hervorragend, dass vor zu viel gefährlicher Selbstzufriedenheit gewarnt wird. Weiterlesen…

David Milleker: Wie „klassisch“ sind die Arbeitsmärkte in den USA und Großbritannien?

8. August 2015 Kommentare aus

Ein gemeinsames Merkmal der Arbeitsmärkte in den USA und Großbritannien seit 2009 waren sehr schwache Lohnsteigerungen in Kombination mit einer sehr schwachen Entwicklung der Arbeitsproduktivität. Eine schwache Arbeitsproduktivitätsentwicklung heißt dass bezogen auf das Wirtschaftswachstum sehr viele neue Stellen geschaffen wurden.

Weiterlesen…

Fabian Fritzsche: China am Scheideweg?

Durch die Medien-Dominanz Griechenlands ist fast untergangen, dass China gerade einen Börsencrash erlebt (hat). Der Shanghai Composite Index ist seit seinem Höchststand am 12. Juni bis zum 8. Juli um knapp ein Drittel abgestützt. Mittlerweile haben sich die Kurse wieder etwas erholt, was allerdings auf massive Stützungsmaßnahmen und Verkaufsrestriktionen durch die Regierung zurückzuführen ist. Weiterlesen…

David Milleker: Britisches EU Referendum: Bleibt Cameron absichtlich so unkonkret?

8. Juli 2015 Kommentare aus

Seit dem Sieg der Konservativen bei den Unterhauswahlen im Mai ist klar, dass es bis spätestens Ende 2017 ein britisches Referendum über den Verbleib in der EU geben wird. Das Versprechen der Regierung Cameron ist, vor diesem Referendum das Verhältnis Großbritanniens zur EU „grundlegend“ zu verändern.

Weiterlesen…

Fabian Fritzsche: Glaube keiner Statistik …

Im März 2005 überstieg die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland erstmals seit Erfassung der Daten die Marke von 5 Millionen. Seitdem ging es steil nach unten, im Mai 2015 meldete die Arbeitsagentur nur noch 2,786 Mio. Arbeitslose, das zweitniedrigste Niveau seit Erfassung gesamtdeutscher Daten. Während dies von der einen Seite als großartiger Erfolg wahlweise der Arbeitsmarktreformen der Schröder-Regierung oder der Politik der Merkel-Regierung zugeschrieben wird, ist von anderer Seite oftmals zuhören, dass diese Zahlen schlicht geschönt seien und auf statistischen Tricks beruhen. Weiterlesen…

David Milleker: Europas Kreditmechanismus im Heilungsprozess

7. Juni 2015 Kommentare aus

Kredite sind das Schmiermittel moderner Volkswirtschaften. Der deutliche Schrumpfungsprozess der Jahre 2011 bis 2013, als die europäische Peripherie in einer Kreditklemme steckte und das Neukreditgeschäft dort fortlaufend schrumpfte, hat das plastisch vor Augen geführt.

Weiterlesen…

Jay Pocklington – Die Weltwirtschaftskrise: eine Krise des ökonomischen Denkens

19. Mai 2015 Kommentare aus

Es gibt Zeiten, in denen traumatische Ereignisse das Leben überschatten, sodass all die Dinge, die uns richtig und wichtig erscheinen sich relativieren und in den Hintergrund treten. Ist der Vergleich zwischen einer Lebensbiografie und der weltwirtschaftlichen Entwicklung erlaubt, dann darf die auf das Jahr 2008 zurückgehende Finanzkrise als ein solch tiefgreifendes Ereignis gewertet werden. Weiterlesen…

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 125 Followern an