Archiv

Archive for the ‘Gästeblock’ Category

Riches-Flores – Germany’s downturn

In Deutschland haben die jüngsten konjunkturellen Warnsignale eine hoch emotionale Suche nach den Ursachen ausgelöst. Etwas nüchterner, dafür skeptischer fällt das Urteil in der Regel jenseits der Grenzen aus. Was hinter den Warnsignalen steckt – eine kurze Analyse von Véronique Riches-Flores: RF German Downturn Oct14

 

 

Fabian Fritzsche: Schluss mit der Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit

15. Oktober 2014 3 Kommentare

Seit nunmehr sechs Jahren sind die Regierungen der Eurozone bestrebt, die Wettbewerbsfähigkeit ihrer Volkswirtschaften zu erhöhen. Unter Druck der Bundesregierung sollen die (Arbeits-)Kosten gesenkt, die Sozialleistungen abgebaut und die Wirtschaft insgesamt flexibler gemacht werden. Diese Forderung insbesondere aus Deutschland mag auch durchaus seine Berechtigung gehabt haben, schließlich wiesen die Länder der Eurozonen-Peripherie noch vor wenigen Jahren sehr hohe Leistungsbilanzdefizite auf; ein klares Zeichen für zu geringe Wettbewerbsfähigkeit. Weiterlesen…

David Milleker: Frühindikatoren und ihre Aussagekraft

6. Oktober 2014 Kommentare aus

Volkswirte greifen bei Prognosen gerne auf Befragungsdaten von Unternehmen oder Haushalten zurück. Das hat den Grund, dass sich hieraus Einschätzungen über Entwicklungen ableiten lassen, die in der offiziellen Statistik erst viel später sichtbar werden. Daher spricht man auch von Frühindikatoren. Dabei ist die Treffsicherheit meist umso höher, je näher die Befragten am tatsächlichen Geschehen sind. Einkaufsmanager sind hier etwa eine beliebte Befragungsgruppe, da sie aus dem eigenen Unternehmen gemeldet bekommen, was sie künftig an Vorleistungsgütern ordern müssen, um die eigene Produktion zu steuern.

Weiterlesen…

Jens Bastian: Braucht Griechenland ein drittes Programm?

4. Oktober 2014 Kommentare aus

Griechische Regierungsvertreter haben in den vergangenen Wochen wiederholt öffentlich betont, dass sie ein drittes Rettungsprogramm seitens der internationalen Kreditgeber für nicht notwendig halten. Als Premierminister A. Samaras vergangene Woche Kanzlerin A. Merkel in Berlin traf, unterstrich dieser wiederholt die Bereitschaft seiner Regierung, eine Exit Strategie möglichst bald umzusetzen.
Weiterlesen…

Fabian Fritzsche: Neuland für die EZB

11. September 2014 3 Kommentare

Als Mario Draghi Anfang September eine erneute Zinssenkung und darüber hinaus ein ABS-Kaufprogramm bekanntgab, war die Aufregung in Deutschland mal wieder groß. Die Reaktionen reichten in etwa von „riskantes Spiel“ bis hin zu „völlig unverantwortlich“. Schon vor der Entscheidung war die Angst in Deutschland offenbar weit verbreitet, dass die EZB Staatsanleihen kaufen könnte, aber nun sogar ABS, also die Papiere, die im Ruf stehen, die ganze Finanzkrise überhaupt erst ausgelöst zu haben. Weiterlesen…

David Milleker: TLTRO oder Versuch und Irrtum in der Geldpolitik

8. September 2014 Kommentare aus

Mitte September wird die erste Zuteilung der Targeted Longer Term Refinancing Operations (TLTRO) der Europäischen Zentralbank (EZB) stattfinden. Damit implementiert die EZB ein neues  Instrument, in einer ohnehin an geldpolitischen Experimenten nicht armen Zeit. Im Dezember 2014 folgt dann eine weitere Zuteilung und 2015/16 gibt es nochmals sechs, dann allerdings etwas anders konstruierte Nachschlagtender.  Weiterlesen…

Christian Schulz: Keine Abenomics für Europa?

Man könnte erstaunt sein. Das BIP-Wachstum der Eurozone enttäuscht in einem Quartal und schon sind die Auguren des Untergangs wieder auf den Titelseiten der Wirtschaftsteile unserer Zeitungen. Obwohl die Prognosen und Rettungsvorschläge weit auseinandergehen, präsentiert sich dem Beobachter ein Bild der Nervosität, das fatal an die Hochzeit der Eurokrise 2011 und 2012 erinnert.  Weiterlesen…

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 118 Followern an