Konjunktursignale der nächsten Tage

8. Februar 2015 Kommentare aus

Die Woche steht ganz im Zeichen Europas: Am Donnerstag wird beim Treffen der EU-Staats- und Regierungschefs wohl überwiegend über Griechenland gesprochen werden. Der Freitag bringt dann die Wachstumszahlen für Euroland und die mittel-und osteuropäischen EU-Länder. Die wichtigsten weltwirtschaftlichen Indikatoren der kommenden Tage lesen Sie hier: 2015-02-06 Wochenvorschau Weiterlesen…

David Milleker: Wirtschaftshistorische Analogien und ihre Tücken

8. Februar 2015 Kommentare aus

Vor einem Monat habe ich mich in diesem Blog mit der Schwierigkeit beschäftigt, den jüngsten Verfall des Ölpreises korrekt zu interpretieren. Ist er nun für die Konjunktur etwas dezidiert Positives oder eine positive Kompensation einer eigentlich negativen Entwicklung? In den volkswirtschaftlichen Daten ist darauf bislang noch keine klare Antwort zu erkennen, da sich hier etwa eine stark verbesserte Stimmung der Verbraucher und schwache Auftragseingänge in der Industrie die Waage halten. Weiterlesen…

Konjunktursignale der nächsten Tage

1. Februar 2015 Kommentare aus

Keine Änderungen in der Zinspolitik wird es am Montag bei der Bank of England geben. Am Freitag veröffentlicht morgens das Statistische Bundesamt die deutsche Produktionsdaten für Dezember. Am frühen Nachmittag sollten dann weitere gute Nachrichten vom US-Arbeitsmarkt kommen. Die wichtigsten weltwirtschaftlichen Indikatoren der kommenden Tage lesen Sie hier: 2015-01-30 Wochenvorschau Weiterlesen…

Konjunktursignale der nächsten Tage

25. Januar 2015 Kommentare aus

Unbeeindruckt von den Wahlen in Griechenland wird am Montag der dritte Anstieg des ifo Geschäftsklimas in Folge verkündet werden. Am Mittwoch sollte man auf die US-Notenbank Fed, wenn das FOMC in neuer Besetzung über die Geldpolitik entscheidet. Die Woche endet mit den Daten zum US-amerikanischen Bruttoinlandsprodukt im vierten Quartal. Die wichtigsten weltwirtschaftlichen Indikatoren der kommenden Tage lesen Sie hier: 2015-01-23 Wochenvorschau Weiterlesen…

Jeremy Rifkin: Die Null-Grenzkosten-Gesellschaft – Das Internet der Dinge, kollaboratives Gemeingut und der Rückzug des Kapitalismus

22. Januar 2015 Kommentare aus

NullgrenzkostenJeremy Rifkin ist nicht der Erste, der das Ende des Kapitalismus prognostiziert. Allerdings glaubt er nicht an eine Revolution von unten, sondern eher an eine von innen: Rifkin kombiniert soziale Trends mit existierenden Technologien, denkt sie weiter und entwirft Szenarien, die kühn, aber durchaus realistisch wirken. Eine große Katastrophe sieht er keineswegs kommen, vielmehr zeichnet er das Bild einer humaneren, nachhaltigeren und umweltfreundlicheren Lebensweise. Eine akkurate Entstehungsgeschichte des Kapitalismus (samt dessen ideologischer Untermauerung) liefert Rifkin ebenso mit wie eine präzise Darstellung der Allmenden. Manche zentrale Begriffe – etwa Grenzkosten oder Skalenerträge – hätte er allerdings genauer erläutern dürfen. Längst nicht alle davon sind jedermann geläufig, und wenn, dann nicht immer in Rifkins Interpretation. Nachschlagen aber lohnt sich, denn Rifkins Gedanken sind faszinierend. getAbstract empfiehlt das Werk allen strategisch und planerisch tätigen Menschen in Wirtschaft, Politik und Forschung.

go to Abstract

 

Über den Autor
Jeremy Rifkin, einer der populärsten Gesellschaftstheoretiker unserer Zeit, lehrt im Rahmen des Executive Education Program an der Wharton School. Er ist Berater der Europäischen Union und von Staatsoberhäuptern und Regierungen in der ganzen Welt. Zu seinen wichtigsten Büchern gehören Das Ende der Arbeit und ihre Zukunft und Die dritte industrielle Revolution.

Konjunktursignale der nächsten Tage

18. Januar 2015 Kommentare aus

Mit China meldet am Dienstag die erste große Volkswirtschaft ihre Bruttoinlandsproduktzahlen für das vierte Quartal. Zwei Tage später dürfte die EZB ihr Programm zur quantitativen Lockerung verkünden und zum Wochenausklang werden die Schnellschätzungen für die Einkaufsmanagerindizes veröffentlicht. Die wichtigsten weltwirtschaftlichen Indikatoren der kommenden Tage lesen Sie hier: 2015-01-16 Wochenvorschau Weiterlesen…

Wirtschaftsdienst exklusiv – Investitionsschwäche in Deutschland?

18. Januar 2015 1 Kommentar

Deutschland wird von Wissenschaft und Medien eine Investitionsschwäche attestiert. Ist dieses Urteil richtig? Welche Faktoren bestimmen die Entwicklung? Wie sieht es im europäischen Vergleich aus? Die Mitarbeiter des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) Bastian Alm und Martin Meurers untersuchen die Investitionstätigkeit und geben in der aktuellen Ausgabe des Wirtschaftsdienst einen anschaulichen Überblick mit einer Vielzahl von Abbildungen.

Wirtschaftsdienst.  Weiterlesen…

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 122 Followern an