Startseite > Chefökonom > Wer ist eigentlich… Gustav A. Horn, 52, Wisssenschaftlicher Direktor des IMK?

Wer ist eigentlich… Gustav A. Horn, 52, Wisssenschaftlicher Direktor des IMK?

3. Juli 2007

Wo haben Sie vorher gearbeitet?
Universität Bonn (1979-1980),
Universität Konstanz (1981-1986),
DIW (1986-2004)

Gibt es andere Länder, in denen Sie schon gelebt und gearbeitet haben?
Grossbritannien,
USA

Wer war ihr akademischer Lehrvater, der Sie am meisten beeinflusst hat und warum?
Harald Gerfin( gest.1987). Er hat mich in die Makroökonomie und Wirtschaftspolitik eingeführt.

Mit welchem Thema haben Sie diplomiert, promoviert oder habilitiert?
Habilitiert mit dem Thema: Koordinationsmängel als Ursachen konjunktureller Krisen am Beispiel der USA und Deutschland.

Welche ökonomischen Webseiten nutzen Sie täglich, um sich auf dem Laufenden zu halten?
www.ftd.de,
www.zeit.de,
www.spiegel.de,
www.handelsblatt.com

Was ist wichtiger, Geld oder Anerkennung unter Kollegen?
Für mich ist wichtig, mit mir selbst  im Reinen zu sein.

Auf welche Uni würden Sie ihre Kinder heute zum studieren schicken, wenn die auch Ökonomen werden wollen und Sie die freie Wahl hätten?
MIT oder Oxford

Was ist wichtiger für einen Konjunkturexperten, Intuition oder Ökonometrie?
Intuition, um die die richtige Idee  zu haben. Ökonometrie, um sie  logisch einzuordnen.

Was würden Sie lieber machen, wenn Sie kein Ökonom wären?
Filmemacher

Werden wir mit Web2.0 wieder eine New Economy Blase wie vor 2000 erleben?
Nein, die Geschichte wiederholt sich nicht.

***

Hier die anderen Mitglieder des Konjunkturschattenrats, die den Fragebogen ausgefüllt haben:

David F. Milleker, Chefvolkswirt Union Investment
Andreas Rees, Chefvolkswirt Deutschland, Unicredit
Dirk Schumacher, Senior European Economist, Goldman Sachs
Gustav A. Horn, Wisssenschaftlicher Direktor des IMK
Stefan Bielmeier, Deutsche Bank Global Markets, Frankfurt
Holger Schmieding, Chefvolkswirt Europa, Bank of America
Uwe Angenendt, Chefvolkswirt, BHF-Bank
Holger Fahrinkrug, Chefvolkswirt, WestLB
Roland Döhrn, Konjunkturchef des RWI Essen

%d Bloggern gefällt das: