Startseite > Chefökonom > … Panik

… Panik

17. September 2008

Die Wirtschaft gilt als die Welt des emotionslosen Rechnens. Das stimmt nicht immer.

*

Panik ist ein Zustand äußerster Angst vor tatsächlichen oder angenommenen Gefahren für das eigene Leben. Das Wort stammt vom griechischen Hirtengott Pan. Über ihn sagten sich die alten Griechen, er könne aus dem Nichts heraus eine ganze Schafherde zu plötzlicher, sinnloser Massenflucht aufpeitschen.

Panik kann im Gehirn die Aufmerksamkeit einschränken oder ganz ausschalten. Psychologen haben drei häufige Reaktionen beschrieben: Flucht, Kampf und Erstarrung. Englisch ist es leichter zu merken: flight, fight und freeze.

Panik äußert sich meist in Symptomen wie Schwitzen, Atemnot, Herzklopfen oder Schwindel. Besonders tückisch sind Massenpaniken, wobei sich die Angstzustände der einzelnen Menschen oder Tiere gegenseitig aufschaukeln.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: