Startseite > Lehrmeister > Lehrmeister: Thomas L. Friedman – Was zu tun ist

Lehrmeister: Thomas L. Friedman – Was zu tun ist

26. März 2009

Thomas L. Friedman - Was zu tun istStarjournalist Thomas L. Friedman, Vordenker der Globalisierung, hat deren Schattenseite entdeckt: den Raubbau an der Natur, die Energieverschwendung, den Klimawandel. Sein aktuelles Buch ist eine pointierte Zusammenfassung aller Mahn- und Warnbücher, die zu diesem Thema in den letzten Jahren veröffentlich wurden.

Selbstbewusst bezeichnet der Verlag das Buch als "das politische Programm für Barack Obama". Sollte sich der US-Präsident Friedmans Worte zu Herzen nehmen, hätte das einschneidende Konsequenzen für das Land: Es ist in erster Linie die Verschwendungssucht der Amerikaner, die der Autor dafür verantwortlich macht, dass wir am Rand einer ökologischen Katastrophe stehen.

Ein wenig amerikanische Überheblichkeit darf bei den Lösungsvorschlägen dann aber doch nicht fehlen: Wenn die USA es nicht schaffen, wer dann? Da wäre es Friedman schon mal recht, dass das Land "für einen Tag China würde" und ohne Widerstand der Parteien oder der Lobbyisten ein grünes Politikprogramm einfach von oben durchdrücken könnte.

So gut Friedman recherchiert und so flott er schreibt: Mit der Zeit wirken seine Anekdoten etwas beliebig. Trotzdem: getAbstract empfiehlt das engagierte Plädoyer allen, die nach langen Klimareden deren kurzen Sinn suchen: konkrete Handlungsvorschläge.

Über den Autor

Thomas L. Friedman ist Autor und Kolumnist der New York Times. Seine Schwerpunkte sind die Globalisierung, neue Technologien und Umweltschutz. Friedman ist Autor der Bücher "Globalisierung verstehen" und "Die Welt ist flach" und wurde mehrfach mit dem Pulitzerpreis ausgezeichnet.

%d Bloggern gefällt das: