Startseite > Chefökonom > Konferenz der neuen Denker: Neues Denken beim Versicherer

Konferenz der neuen Denker: Neues Denken beim Versicherer

10. Oktober 2011

Für den Rückversicherer Munich Re sind globale Risiken schon lange Thema. Natürliche Risiken wie Meteroriten oder vom Menschen gemachte wie den Klimawandel.

Das Problem beim Klimawandel: “ Es gibt sieben Milliarden Verursacher“, sagte Peter Höppe vom weltgrößten Rückversicherer. Das macht den Klimawandel so schwer in den Griff zu bekommen. An seiner Existenz bestehen aber keine Zweifel, so Höppe. Das belegen etwa Schaubilder, die  Modellberechnungen mit der realen Entwicklung vergleichen. „Wir müssen uns mit dem Klimawandel befassen, er ist real, die Wahrscheinlichkeit von Wetterextremen nimmt in Zukunft immer stärker zu.“

Munich Re bietet nun immer mehr spezielle Versicherungstypen an, die darauf reagieren. Zudem investiert das Unternehmen in Erneuerbare Energien. Aushängeschild ist das Wüstenprojekt Desertec. Als Investor mit insgesamt 200 Milliarden Euro unter Management kann Munich Re auch einiges Geld in Bewegung setzen. Immerhin ist sein Münchner Hauptquartier bereits karbon-neutral.

%d Bloggern gefällt das: