Startseite > Chefökonom > Konjunktursignale der nächsten Tage

Konjunktursignale der nächsten Tage

20. Juni 2014

Es ist die Woche der europäischen Stimmungsindikatoren für den Juni. Bei den vorläufigen Einkaufsmanagerindizes für den Euroraum ist mit einer Konsolidierung auf weiterhin gutem Niveau zurechnen. Dies gilt ebenso für das deutsche ifo-Geschäftsklima.
Der Ausblick der Deka-Volkswirte

Die wichtigsten weltwirtschaftlichen Indikatoren der kommenden Tage lesen Sie hier: 2014-06-20 Wochenvorschau

20-6-14a
Montag: Die Konjunktur in China hat sich in den vergangenen zwei Monaten stabilisiert. Zum Teil ist dies auf verstärkte Infrastrukturinvestitionen zurückzuführen, zum Teil auch auf eine Belebung der Exporttätigkeit. Auch am Einkaufsmanagerindex von HSBC für das verarbeitende Gewerbe lässt sich diese Verbesserung ablesen. Dieser zeigt an, dass der Abschwung seit März beendet ist. Mit einem Niveau von 49,4 blieb der Index im Mai jedoch unter der 50-Punkte-Marke. Für die Schnellschätzung im Juni erwarten wir einen Anstieg auf 50 Punkte.

20-6-14b
Dienstag: Es passiert einiges im Juni um Deutschland herum: Der Konflikt in der Ukraine flammt wieder auf und im Irak sind die Islamisten auf dem Vormarsch. Beides dürfte die Stimmung der deutschen Unternehmen jedoch nicht belasten. Aber genauso unbeeindruckt dürften die Unternehmen von den jüngsten, stimulierenden geldpolitischen Maßnahmen der Europäischen Zentralbank sein. Das ifo Geschäftsklima dürfte daher im Juni seitwärts tendieren. Dahinter verbergen sich ein weiterer Anstieg der Lagebeurteilung und ein Rückgang der Geschäftserwartungen.

20-6-14c
Freitag: Als erstes Mitgliedsland der Währungsunion gibt Deutschland seine Vorabschätzung der Inflationsrate im Juni bekannt. Im Vormonat hatte der Preisauftrieb erheblich nachgelassen, was aber zu einem großen Teil auf saisonale Verwerfungen rund um das in diesem Jahr späte Osterfest sowie auf außergewöhnlich starke Preissenkungen bei saisonalen Lebensmitteln zurückzuführen war. Diese Sondereinflüsse dürften sich im Juni nicht weiter fortgesetzt haben. Wir gehen deshalb davon aus, dass die Inflationsrate gemäß harmonisiertem Verbraucherpreisindex wieder leicht auf 0,7 % yoy angestiegen ist.
______________________________________________________________________________

http://www.dekabank.de/db/de/research/index.jsp

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: