Startseite > Chefökonom, Lehrmeister > Branko Milanović: Die ungleiche Welt – Migration, das Eine Prozent und die Zukunft der Mittelschicht

Branko Milanović: Die ungleiche Welt – Migration, das Eine Prozent und die Zukunft der Mittelschicht

21. Februar 2017

Die Einkommens- und Vermögensverteilung war lange kein großes Thema der Wirtschaftswissenschaften – von Kapitalismus und Globalisierung wird letztlich jeder profitieren, so das Credo. Mittlerweile ist klar, dass das nicht stimmt. Branko Milanović untermauert das vage Empfinden einer auseinandergehenden Einkommens- und Vermögensschere in den reichen Ländern mit zahlreichen Statistiken.

ungleiche-weltDas tut er sachlich, unaufgeregt und völlig ideologiefrei. Der Kapitalismus ist auch für ihn ein Erfolgsmodell für Länder, die der Armut entkommen wollen. Wachstum sieht er als notwendig an, um Wohlstand zu schaffen. Dennoch: Eine gerechtere Verteilung sei unabdingbar, sonst gerate die Demokratie in Gefahr. Als Wissenschaftler beschränkt Milanović sich über weite Strecken auf die Beschreibung der Ungleichheit. Lösungen werden nur angerissen – haben es aber in sich, etwa was das Thema Migration betrifft. getAbstract empfiehlt das kluge Buch allen, die wissen wollen, was Sache ist in Sachen Ungleichheit: Politikern, Ökonomen und – da verständlich geschrieben – auch Laien. go to abstract

Über den Autor
Branko Milanović ist ein ehemaliger Weltbankökonom. Er ist Experte auf dem Gebiet der Einkommensverteilung. Zurzeit ist er Senior Scholar am Luxembourg Income Study Center und Visiting Presidential Professor an der City University New York.

Advertisements