Archiv

Autor-Archiv

Fabian Fritzsche: Trump, Nordkorea und das Schweigen der Finanzmärkte

Seit der US-Präsidentschaftswahl Anfang November werden die Schlagzeilen nahezu weltweit beherrscht von Donald Trump. Tag für Tag gibt es neue Gerüchte, Eskapaden, Peinlichkeiten. Die geplante Abschaffung von Obamacare ist spektakulär gescheitert, von einer Steuerreform ist kaum noch die Rede, außer Ankündigungen und Symbolpolitik scheint die neue Regierung bisher erstaunlich wenig umsetzen zu können. Gleichzeitig sind die Börsen unbeeindruckt weiter gestiegen. Kaum erwähnenswert, dass Trump den Anstieg seit November 2016 für sich reklamiert. Auch hier zeigt ein Blick auf die Fakten, dass die Börsen von November 2016 bis heute pro Jahr nicht stärker gestiegen sind als zwischen 2009 und 2015. Der Schluss liegt nahe, dass es den Börsen nahezu egal ist, wer Präsident ist.
Weiterlesen …

Konjunktursignale der nächsten Tage

Die wichtigsten weltwirtschaftlichen Indikatoren der kommenden Tage lesen Sie hier: 2017-08-11 Wochenvorschau Weiterlesen …

Konjunktursignale der nächsten Tage

Vor der nächsten Runde der Bruttoinlandsproduktszahlen in Europa kommt zunächst noch eine ruhigere Woche mit deutschen Produktionsdaten am Montag sowie chinesischen und US-amerikanischen Inflationsdaten am Mittwoch beziehungsweise am Freitag. Die wichtigsten weltwirtschaftlichen Indikatoren der kommenden Tage lesen Sie hier: 2017-08-04 Wochenvorschau Weiterlesen …

David Milleker: Beginnender (Konjunktur-)kater in Großbritannien

1. August 2017 Kommentare aus

Nach der Entscheidung der Briten im Juni 2016, die EU zu verlassen, wurde vielerorts zunächst ein unmittelbarer Konjunktureinbruch prognostiziert. Stichwort Unsicherheitsschock. Gute sechs Monate lang schien die britische Wirtschaft oberflächlich betrachtet „über Wasser laufen zu können“ – die Wachstumsraten blieben auf anhaltend hohem Niveau. Seit Jahresbeginn 2017 läuft es aber nicht mehr rund, Tendenz deutlich abnehmend. Weiterlesen …

Konjunktursignale der nächsten Tage

31. Juli 2017 Kommentare aus

Am Montag gibt der chinesische Einkaufsmanagerindex Aufschluss über die wirtschaftliche Entwicklung im Reich der Mitte. Einen Tag später ist die Stunde der Wahrheit: Das Bruttoinlandsprodukt der Eurozone im zweiten Quartal wird publiziert. Zum Wochenausklang kommen noch Arbeitsmarktdaten aus den USA. Die wichtigsten weltwirtschaftlichen Indikatoren der kommenden Tage lesen Sie hier: 2017-07-28 Wochenvorschau Weiterlesen …

Thomas Fricke: Ende der lockeren EZB-Geldpolitik – Die Inflation, die nie kam

21. Juli 2017 Kommentare aus

Als die EZB den Zins auf null senkte und damit begann, massenhaft Geld in die Wirtschaft zu pumpen, bekamen viele Ökonomen Herzrasen: Inflation! Hyperinflation! Wie konnten sich die Auguren nur so irren?

Weiterlesen …

Konjunktursignale der nächsten Tage

21. Juli 2017 Kommentare aus

Diese Wochen stehen Stimmungsindikatoren aus dem Euroraum im Vordergrund. Die wichtigsten weltwirtschaftlichen Indikatoren der kommenden Tage lesen Sie hier: 2017-07-21 Wochenvorschau Weiterlesen …