Thomas Fricke: Bundestagswahl – Wählt die besten Krisenmanager für morgen!

Die Deutschen steuern auf ungemütliche Zeiten zu – und werden am Sonntag trotzdem nach aller Wahrscheinlichkeit ein merkelsches Ist-doch-eigentlich-alles-relativ-okay-bei-uns wählen. Letzter Aufruf.

Weiterlesen …

Advertisements

Konjunktursignale der nächsten Tage

Diese Woche stehen Verbraucherpreise aus dem Euroraum und den USA im Vordergrund. Die wichtigsten weltwirtschaftlichen Indikatoren der kommenden Tage lesen Sie hier: 2017-09-22 Wochenvorschau Weiterlesen …

Konjunktursignale der nächsten Tage

Wie geht es weiter mit die Stimmung in der deutschen Wirtschaft? Hierüber bekommen wir am Dienstag mit der ZEW-Umfrage bei den Finanzmarktanalysten Informationen. Tags darauf entscheidet die US-Notenbank Fed über den Beginn von Tapering 2.0. Die Woche klingt mit den vorläufigen Einkaufsmanagerindizes der Eurozone aus. Die wichtigsten weltwirtschaftlichen Indikatoren der kommenden Tage lesen Sie hier: 2017-09-15 Wochenvorschau Weiterlesen …

Thomas Fricke: Lahmer Wahlkampf – Lasst die Griechen mitwählen!

Das Wahlvolk droht kurz vor der großen demokratischen Übung einzuschlafen. Vielleicht sollten wir schnell noch die Griechen bei uns mitwählen lassen. Schließlich hat die Merkel-Regierung ihnen einiges zu verdanken.

Weiterlesen …

Thomas Fricke: Programm der FDP – Warum uns mit Merkels Praktikant die Krise droht

8. September 2017 Kommentare aus

Die FDP bekommt für die angebliche Eitelkeit ihres Spitzenkandidaten viel Spott ab. Wichtiger wäre es, sich ernsthaft mit dem auseinanderzusetzen, was die Partei im Programm hat. Keine guten Aussichten für unsere Zukunft.

Weiterlesen …

Konjunktursignale der nächsten Tage

8. September 2017 Kommentare aus

In der kommenden Woche stehen Inflationsdaten aus China (Montag) und aus den USA (Donnerstag) im Vordergrund. Beachtung sollte auch der Zinsentscheid der Bank of England am Donnerstag finden. Die wichtigsten weltwirtschaftlichen Indikatoren der kommenden Tage lesen Sie hier: 2017-09-08 Wochenvorschau Weiterlesen …

David Milleker: Irrungen und Wirrungen in Washington

4. September 2017 Kommentare aus

Ende September stehen in den USA zwei wichtige Entscheidungen an. Erstens endet dann das US-Haushaltsjahr, so dass ein neuer Haushalt verabschiedet werden muss. Zweitens ist seit März 2017 die sogenannte Schuldenobergrenze bindend. Der Staat muss also mit seinen laufenden Einnahmen auskommen. Eigentlich sollte beides bei einer Alleinregierung der Republikaner kein großes Problem darstellen. Das wird nun allerdings durch das Beharren des Präsidenten auf der Bereitstellung von Finanzmitteln für den Bau einer Grenzmauer zu Mexiko verkompliziert. Er erwägt sogar, dafür eine neuerliche Schließung der Bundesbehörden (Government Shutdown) in Kauf zu nehmen.
Weiterlesen …