Thomas Fricke: Konjunktur und Krise – Deutschland, rette dich!

Soll der Staat die Konjunktur anschieben, wie internationale Experten fordern? Das sei nicht im nationalen Interesse, kontern deutsche Ökonomen. Sie irren.

Weiterlesen …

Konjunktursignale der nächsten Tage

Die Woche beginnt gleich mit einem Hochkaräter: Das ifo Geschäftsklima wird zeigen, wie es um die Stimmung der Unternehmen in Deutschland bestellt ist. Danach ist es erst einmal etwas ruhiger. Am Freitag folgen dann die Verbraucherpreise Eurolands und in der Nacht zum Samstag der chinesische Industrie-Einkaufsmanagerindex. Die wichtigsten weltwirtschaftlichen Indikatoren der kommenden Tage lesen Sie hier: 2016-09-23-wochenvorschau Weiterlesen …

Fabian Fritzsche: Präsident Trump als Gefahr für die Weltwirtschaft

Lange Zeit sah es im US-Präsidentschaftswahlkampf nach einem sicheren Sieg für Hilary Clinton aus. Lediglich um den Nominierungsparteitag der Republikaner herum konnte Trump in den Umfragen deutlich zulegen und lag kurzzeitig vor Clinton. Seitdem sich die Gerüchte um ihre Gesundheit  aber nicht mehr als komplett haltlos herausgestellt haben, schrumpft der Vorsprung nicht nur, in einigen Umfragen liegt Trump bereits vorne. Während bei Clinton wirtschaftspolitisch mehr oder weniger eine Fortsetzung der aktuellen Regierungspolitik erwartet werden kann, dürfte sich bei einem Präsidenten Trump einiges ändern. Da die USA nach wie vor die mit Abstand größte Volkswirtschaft der Welt sind und zudem Deutschlands wichtigster Handelspartner stellt sich die Frage, welche Auswirkungen das für den Rest der Welt haben könnte.

Weiterlesen …

Thomas Fricke: Aufstieg der AfD – Abstiegsangst schafft Feinde

Politiker erklären den Aufstieg der AfD gerne mit der Angst vor Flüchtlingen. Dabei sind die Gründe womöglich viel profaner – und eher im Nachbarsgarten zu suchen als bei Burka tragenden Frauen. Ein Erklärungsversuch.

Weiterlesen …

Konjunktursignale der nächsten Tage

In der kommenden Woche dominieren die Zentralbanken in Japan und in den USA das Geschehen (Mittwoch). Am Freitag sollte man zudem einen Blick auf die Schnellschätzungen der europäischen Einkaufsmanagerindizes werfen. Die wichtigsten weltwirtschaftlichen Indikatoren der kommenden Tage lesen Sie hier: 2016-09-16-wochenvorschau Weiterlesen …

Wirtschaftsdienst exklusiv – Lohnt sich Steuerfahndung?

Die deutschen Bundesländer konkurrieren um Unternehmen, die durch ihre Steuerzahlungen ihre Finanzkraft stärken und zur Finanzierung ihrer Staatshaushalte beitragen. Aber treiben die Finanzämter tatsächlich auch konsequent die Steuern ein? Oder sehen sie nicht so genau hin, um als Unternehmensstandort attraktiv zu bleiben? Und mindert der Länderfinanzausgleich dadurch, dass finanzstarke Länder ihre Mehreinnahmen abgeben müssen, die Anreize zum Steuervollzug? Diesen Fragen geht Axel Troost, finanzpolitischer Sprecher der Partei Die Linke, in einer detaillierten empirischen Analyse in der aktuellen Ausgabe des Wirtschaftsdienst nach.

Weiterlesen …

Thomas Fricke: Deutschland, Spanien und Co. – Ohne Regierung geht’s oft besser

10. September 2016 Kommentare aus

Wenn politisch Stillstand droht, blühen Ängste vor dem wirtschaftlichen Absturz. Dabei kann es vorteilhaft sein, wenn keiner dazwischenregiert.

Weiterlesen …