Konjunktursignale der nächsten Tage

Diese Woche stehen der ZEW-Konjunkturindex im Vordergrund und Inflationszahlen in den USA. Die wichtigsten weltwirtschaftlichen Indikatoren der kommenden Tage lesen Sie hier: 2016-02-12 Wochenvorschau Weiterlesen…

Wirtschaftsdienst exklusiv – Durch niedrige Löhne zu mehr Wachstum?

Konnten die Anpassungsprogramme die Folgen der Krise in den betroffenen Ländern bewältigen? Diese Frage wird zwiespältig beantwortet. Einige meinen, sie wären erfolgreich, andere sehen Probleme. Welche Mechanismen dabei in Gang gesetzt werden und wie dies kurz- und langfristig wirkt, zeigen drei Experten von Prognos und der Bertelsmann Stiftung anhand einer Simulationsstudie in der aktuellen Ausgabe des Wirtschaftsdienst. Sie kommen zu dem Ergebnis, dass Lohnerhöhungen unter Berücksichtigung aller Auswirkungen immerhin nicht ganz negativ zu bewerten sind.

Weiterlesen…

Frickes Welt – Abschied vom China-Wunder

In der Volksrepublik sinkt das Wachstum, die Boom-Phase könnte bald zu Ende gehen – wie in anderen Ländern mit Hoch-Zeiten. Das ist kein Debakel, wenn es der Regierung gelingt, das Tempo zu drosseln.

Weiterlesen…

David Milleker: Schengen oder der Wert offener (Binnen-)Grenzen

Unter dem Druck der Flüchtlingsbewegungen Richtung Europa werden fast täglich wieder nationale Grenzen spürbar. Damit kehrt sich eine Entwicklung um, die seit den 1980er Jahren nur eine Richtung kannte. Erst brauchte man keinen Pass mehr beim Grenzübertritt innerhalb Europas, dann fiel mit der Währungsunion auch noch die Notwendigkeit des Währungsumtausches weg.

Weiterlesen…

Konjunktursignale der nächsten Tage

31. Januar 2016 Kommentare aus

Diese Woche stehen Konjunkturdaten aus den USA und China im Fokus. In den USA wird der Arbeitsmarktbericht für den  Januar veröffentlicht und in China der Januarwert des Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe. Die wichtigsten weltwirtschaftlichen Indikatoren der kommenden Tage lesen Sie hier: 2016-01-29 Wochenvorschau Weiterlesen…

George A. Akerlof and Robert J. Shiller: Phishing for Phools – The Economics of Manipulation and Deception

25. Januar 2016 Kommentare aus

Aside from the alarming claims that economists George A. Akerlof and Robert J. Shiller make about the drug approval process in the United States, the scams and lures they describe won’t surprise you. They argue that traditional and behavioral economists overlook or severely downplay the impact that manipulators, swindlers, con artists and outright liars have in the free market economy.

Weiterlesen…

Frickes Welt – Zeit für neue Glaubenssätze

24. Januar 2016 Kommentare aus

Der Mindestlohn hat alles andere als jene dramatischen Folgen am Arbeitsmarkt gebracht, vor denen so viele gewarnt hatten.

Weiterlesen…

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 131 Followern an