Herr Schäuble und seine Gefühlsversteher

23. April 2015 2 Kommentare

Eins sollten wir nach dieser aufregenden Woche jetzt doch auch einmal festhalten: es ist schon etwas bewegend zu spüren, mit wie viel Empathie sich mancher Kollege in die schwierige Seelenlage von Wolfgang Schäuble versetzt. Nein, im Ernst. Da wurde uns schon vorab berichtet, dass sich unser Finanzminister auf der Jahrestagung des IWF auf “Vorhaltungen gefasst” machen muss. Und dass sich die Regierung auf “erhebliche Diskussionen” (Quelle: “ein deutscher Regierungsbeamter”) einstellt. Da erfahren wir nachrichtlich nüchtern, dass es einen “Angriff auf den Musterschüler” geben werde, wie eine größere deutsche Wirtschaftszeitung feststellt. Weiterlesen…

Konjunktursignale der nächsten Tage

Nach den schwachen chinesischen Bruttoinlandsproduktdaten vom ersten Quartal richtet sich nun der Blick nach vorne: Der HBC-Einkaufsmanagerindex für April wird am Donnerstag veröffentlicht. Am Freitagvormittag wird sich zeigen, ob die Unternehmensstimmung in Deutschland weiter nach oben strebt. Später am Tag werden die US-Auftragseingänge für langlebige Güter veröffentlicht, die sich nur langsam von den Witterungskapriolen und dem Hafenarbeiterstreik erholen.

Die wichtigsten weltwirtschaftlichen Indikatoren der kommenden Tage lesen Sie hier: 2015-04-17 Wochenvorschau Weiterlesen…

Fabian Fritzsche: Prozyklische Ratgeber

Wie erwartet haben die Wirtschaftsforschungsinstitute im ihrem Frühjahresgutachten die Prognose für das deutsche Wirtschaftswachstum für das laufende als auch das kommende Jahr deutlich nach oben angehoben. Angesichts des gesunkenen Ölpreises und der Euro-Abwertung war dies ebenso wenig eine Überraschung wie die erneuerte Kritik am Mindestlohn, der Mütterrente und der Rente mit 63. Weiterlesen…

Frickes Welt – Abschied vom Wunder-Markt

17. April 2015 4 Kommentare

In Kürze wird es acht Jahre her sein, dass im Frühsommer 2007 die Jahrhundert-Finanzkrise ihren Lauf nahm. Noch immer scheint umstritten, welche große Lehre aus dem großen Debakel zu ziehen ist. Nur eins wird zunehmend klar: dass das simple alte Leitmotiv nicht mehr zieht, wonach es für alle Leiden ein Pauschalrezept gibt – den Markt. So wie es das Gros der Wirtschaftsweisen über Jahrzehnte gepredigt hat.

Weiterlesen…

Wirtschaftsdienst exklusiv – Austeritätspolitik erfolgreich?

Nach den griechischen Wahlen Anfang des Jahres flammte die Diskussion über die „richtige“ Politik zur Rettung überschuldeter Eurostaaten wieder auf. Nützt eine harte Haushaltskonsolidierung (Austeritätspolitik)? In welchen Ländern wurde diese Politik überhaupt angewandt? Gibt es aussichtsreichere Alternativen? Sollte Griechenland aus der Europäischen Währungsunion (EWU) austreten? Über diese Fragen diskutierten renommierte Wissenschaftler im aktuellen Zeitgespräch.

Weiterlesen…

Konjunktursignale der nächsten Tage

Kein Land meldet seine Wachstumszahlen so früh wie China: Am kommenden Mittwoch wird sich dabei eine weitere Abkühlung der Konjunktur im ersten Quartal 2015 zeigen. Am gleichen Tag findet die Sitzung des Zentralbankrats der Europäischen Zentralbank statt. Den Wochenausklang bilden die US-amerikanischen Verbraucherpreise.

Die wichtigsten weltwirtschaftlichen Indikatoren der kommenden Tage lesen Sie hier: 2015-04-10 Wochenvorschau Weiterlesen…

David Milleker: Was steckt hinter der schwachen Lohnentwicklung in den USA?

Der US-Arbeitsmarkt hat sich unzweifelhaft deutlich verbessert. Die Arbeitslosenquote ist seit den Rekordständen des Jahres 2009 mit 10% deutlich in den „eher normalen“ Bereich von unter 6% zurückgekehrt. Die Quote der offenen Stellen notiert auf einem Boom-Niveau von 3,7%. In Umfragen beklagen sich Unternehmen über Schwierigkeiten, offene Stellen zu besetzen. Soweit die guten Neuigkeiten.

Weiterlesen…

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 122 Followern an